matheraum.de
Raum für Mathematik
Offene Informations- und Nachhilfegemeinschaft

Für Schüler, Studenten, Lehrer, Mathematik-Interessierte.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Forum · Wissen · Kurse · Mitglieder · Team · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Neuerdings beta neu
 Forum...
 vorwissen...
 vorkurse...
 Werkzeuge...
 Nachhilfevermittlung beta...
 Online-Spiele beta
 Suchen
 Verein...
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status Hochschulmathe
  Status Uni-Analysis
    Status Reelle Analysis
    Status UKomplx
    Status Uni-Kompl. Analysis
    Status Differentialgl.
    Status Maß/Integrat-Theorie
    Status Funktionalanalysis
    Status Transformationen
    Status UAnaSon
  Status Uni-Lin. Algebra
    Status Abbildungen
    Status ULinAGS
    Status Matrizen
    Status Determinanten
    Status Eigenwerte
    Status Skalarprodukte
    Status Moduln/Vektorraum
    Status Sonstiges
  Status Algebra+Zahlentheo.
    Status Algebra
    Status Zahlentheorie
  Status Diskrete Mathematik
    Status Diskrete Optimierung
    Status Graphentheorie
    Status Operations Research
    Status Relationen
  Status Fachdidaktik
  Status Finanz+Versicherung
    Status Uni-Finanzmathematik
    Status Uni-Versicherungsmat
  Status Logik+Mengenlehre
    Status Logik
    Status Mengenlehre
  Status Numerik
    Status Lin. Gleich.-systeme
    Status Nichtlineare Gleich.
    Status Interpol.+Approx.
    Status Integr.+Differenz.
    Status Eigenwertprobleme
    Status DGL
  Status Uni-Stochastik
    Status Kombinatorik
    Status math. Statistik
    Status Statistik (Anwend.)
    Status stoch. Analysis
    Status stoch. Prozesse
    Status Wahrscheinlichkeitstheorie
  Status Topologie+Geometrie
  Status Uni-Sonstiges

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Weitere Fächer:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
StartseiteMatheForenUni-SonstigesAnfangswertproblem
Foren für weitere Schulfächer findest Du auf www.vorhilfe.de z.B. Geschichte • Erdkunde • Sozialwissenschaften • Politik/Wirtschaft
Forum "Uni-Sonstiges" - Anfangswertproblem
Anfangswertproblem < Sonstiges < Hochschule < Mathe < Vorhilfe
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Uni-Sonstiges"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien

Anfangswertproblem: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 20:39 Di 07.06.2016
Autor: Ice-Man

Aufgabe
Ermitteln Sie die Lösung, die die Anfangsbedingungen erfüllt.
Die allgemeine Lösung ist bekannt.

y'''+y''+3y'-5y=0

y(0)=1, y'(0)=-1, y''(0)=5

Hallo,

ich weis leider nicht so richtig wie ich vorgehen soll.

Mein Ansatz wäre wie folgt,

[mm] s^{3}Y(s)-s^{2}y(0)-sy'(0)-s^{2}Y(s)-sy(0)-y'(0)+3[sY(s)-y(0)]-5Y(s) [/mm]

[mm] s^{3}Y(s)-s^{2}+s-s^{2}Y(s)-s+1+3sY(s)-3+5Y(s) [/mm]

[mm] Y(s)[s^{3}-s^{2}+3s-5]-2-s^{2}=0 [/mm]

[mm] Y(s)=\bruch{s^{2}+2}{s^{3}-s^{2}+3s-5} [/mm]



Wäre mein Anfang korrekt, oder bin ich auf dem absolut falschem Weg?

Ich wäre dankbar wenn mir jemand weiterhelfen könnte.



        
Bezug
Anfangswertproblem: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 00:42 Mi 08.06.2016
Autor: HJKweseleit

Mit dem Ansatz [mm] y=ae^{kx} [/mm] erhältst du die Gleichung

[mm] k^3+k^2+3k-5=0 [/mm] mit den Lösungen k=1, k=-1-2i und k=-1+2i und damit

[mm] y=ae^x+be^{(-1-2i)x}+ce^{(-1+2i)x}. [/mm]

Einsetzen der Randbedingungen führt auf die Gleichungen

a+b+c=1
a-(1+2i)b+(2i-1)c=-1
a-(-3+4i)b-(-3-4i)c=5

mit den Lösungen [mm] a=\bruch{9-i}{2}, [/mm] b=-2-2i und [mm] c=\bruch{-3+5i}{2}. [/mm]                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    

Falls dein Ansatz nach Laplace die selbe Lösung liefert, ist alles ok.

Bezug
                
Bezug
Anfangswertproblem: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 08:34 Mi 08.06.2016
Autor: Ice-Man

Danke für deine Hilfe,

aber ich habe als Lösung angegeben,

[mm] y=e^{x}-e^{-x}sin(2x) [/mm]

Und das ist doch nicht das gleiche, oder?

Bezug
                        
Bezug
Anfangswertproblem: Schreibfehler
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 17:19 Mi 08.06.2016
Autor: HJKweseleit

Sorry,

durch einen Schreibfehler habe ich das Gleichungssystem nicht korrekt aufgeschrieben und dadurch eine falsche Lösung bekommen.


[mm] \red{Falsch:} [/mm]


a+b+c=1
a-(1+2i)b+(2i-1)c=-1
a-(-3+4i)b [mm] \red{\textbf{-}} [/mm] (-3-4i)c=5

mit den Lösungen [mm] \red{a=\bruch{9-i}{2}, b=-2-2i} [/mm] und [mm] \red{c=\bruch{-3+5i}{2}. } [/mm]  

[mm] \blue{Richtig:} [/mm]

a+b+c=1
a-(1+2i)b+(2i-1)c=-1
a-(-3+4i)b [mm] \textbf{\blue{+}} [/mm] (-3-4i)c=5

mit den Lösungen [mm] a=\blue{1}, [/mm]  b = [mm] \blue{\bruch{-i}{2}} [/mm] und c = [mm] \blue{\bruch{i}{2}}. [/mm]  

Das führt nun zu

[mm] y=e^x-\bruch{i}{2}e^{-x-2ix}+\bruch{i}{2}e^{-x+2ix} [/mm]

[mm] =e^{x}+\bruch{1}{2i}e^{-x}*e^{-2ix}-\bruch{1}{2i}e^{-x}*e^{2ix} [/mm]            (mit [mm] \bruch{1}{i}=-i) [/mm]

[mm] =e^{x}+e^{-x}*(\bruch{e^{-2ix}-e^{2ix}}{2i} [/mm] )

[mm] =e^{x}-e^{-x}*(\bruch{e^{2ix}-e^{-2ix}}{2i} [/mm] )

[mm] =e^{x}-e^{-x}*sin(2x). [/mm]  

Ja, es ist das Gleiche, ich habe dich hoffentlich durch den Rechenfehler nicht zu sehr irritiert.

Vermutlich geht die Lösung über Laplace schneller und sicherer, vorausgesetzt, man hat die entsprechenden Transformationstafeln.

Bezug
        
Bezug
Anfangswertproblem: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 18:34 Mi 08.06.2016
Autor: Ice-Man

Ich habe jetzt meinen Ansatz nochmal kontrolliert,

wäre der Ansatz denn richtig?

y'''+y''+3y'+5=0

[mm] s^{3}Y(s)-s^{2}y(0)-sy'(0)-y''(0)+s^{2}Y(s)-sy(0)-y'(0)+3[sY(s)-y(0)]-5Y(s) [/mm]

[mm] Y(s)=\bruch{s^{2}+7}{s^{3}+s^{2}+3s+5} [/mm]

[mm] s_{1}=1 [/mm]
[mm] s_{2}=-1+2j [/mm]
[mm] s_{3}=1-2j [/mm]

Bezug
                
Bezug
Anfangswertproblem: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 22:12 Mi 08.06.2016
Autor: HJKweseleit


> Ich habe jetzt meinen Ansatz nochmal kontrolliert,
>  
> wäre der Ansatz denn richtig?
>  
> y'''+y''+3y'+5=0

Du meinst y'''+y''+3y' [mm] \red{-} [/mm] 5 [mm] \red{y}=0 [/mm]

>  
> [mm]s^{3}Y(s)-s^{2}y(0)-sy'(0)-y''(0)+s^{2}Y(s)-sy(0)-y'(0)+3[sY(s)-y(0)]-5Y(s)[/mm]

Du meinst [mm] s^{3}Y(s)-s^{2}y(0)-sy'(0)-y''(0)+s^{2}Y(s)-sy(0)-y'(0)+3[sY(s)-y(0)]-5Y(s) \red{=0} [/mm]

>  
> [mm]Y(s)=\bruch{s^{2}+7}{s^{3}+s^{2}+3s+5}[/mm]

Du meinst [mm] Y(s)=\bruch{s^{2}+7}{s^{3}+s^{2}+3s \red{-} 5} [/mm]

>  
> [mm]s_{1}=1[/mm]
>  [mm]s_{2}=-1+2j[/mm]
>  [mm]s_{3}=1-2j[/mm]  

Damit ergibt sich nun  [mm]s_{3}= \red{-}1-2j[/mm]

und daraus

[mm] Y(s)=\bruch{s^{2}+7}{s^{3}+s^{2}+3s- 5}=\bruch{1}{s-1}-\bruch{\bruch{i}{2}}{s+1+2i}+\bruch{\bruch{i}{2}}{s+1-2i} [/mm]


Bezug
                        
Bezug
Anfangswertproblem: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 23:13 Mi 08.06.2016
Autor: Ice-Man

Ja, sorry, ich hatte da den ein oder anderen Tippfehler.

Also auf jeden Fall noch einmal vielen Dank.

Bis zum vorletzten Schritt kann ich ja alles nachvollziehen.
Doch beim "rücktransformieren" habe ich noch ein Problem.

Den ersten Term bekomm ich ja noch hin. Aber wie bekomme ich denn aus Term 2 und 3 den Lösungsausdruck

[mm] -e^{-x}sin(2x) [/mm]

Das verstehe ich leider immer noch nicht.

Bezug
                                
Bezug
Anfangswertproblem: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 00:29 Do 09.06.2016
Autor: HJKweseleit

Hilft dir folgendes weiter:

[mm] Y(s)=\bruch{s^{2}+7}{s^{3}+s^{2}+3s- 5}=\bruch{1}{s-1}-\bruch{2}{s^2+2s+5}? [/mm]

Bezug
                                        
Bezug
Anfangswertproblem: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 20:31 Do 09.06.2016
Autor: Ice-Man

Ich bin ehrlich.
Leider nein, ich habe keine Ahnung wie das funktioniert.

Bezug
                                                
Bezug
Anfangswertproblem: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 09:44 Fr 10.06.2016
Autor: fred97


> Ich bin ehrlich.
> Leider nein, ich habe keine Ahnung wie das funktioniert.

Schau mal hier, unter "Korrespondenztabelle",

https://de.wikipedia.org/wiki/Laplace-Transformation

FRED


Bezug
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Uni-Sonstiges"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien


^ Seitenanfang ^
www.unimatheforum.de
[ Startseite | Forum | Wissen | Kurse | Mitglieder | Team | Impressum ]