matheraum.de
Raum für Mathematik
Offene Informations- und Nachhilfegemeinschaft

Für Schüler, Studenten, Lehrer, Mathematik-Interessierte.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Forum · Wissen · Kurse · Mitglieder · Team · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Neuerdings beta neu
 Forum...
 vorwissen...
 vorkurse...
 Werkzeuge...
 Nachhilfevermittlung beta...
 Online-Spiele beta
 Suchen
 Verein...
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status Hochschulmathe
  Status Uni-Analysis
    Status Reelle Analysis
    Status UKomplx
    Status Uni-Kompl. Analysis
    Status Differentialgl.
    Status Maß/Integrat-Theorie
    Status Funktionalanalysis
    Status Transformationen
    Status UAnaSon
  Status Uni-Lin. Algebra
    Status Abbildungen
    Status ULinAGS
    Status Matrizen
    Status Determinanten
    Status Eigenwerte
    Status Skalarprodukte
    Status Moduln/Vektorraum
    Status Sonstiges
  Status Algebra+Zahlentheo.
    Status Algebra
    Status Zahlentheorie
  Status Diskrete Mathematik
    Status Diskrete Optimierung
    Status Graphentheorie
    Status Operations Research
    Status Relationen
  Status Fachdidaktik
  Status Finanz+Versicherung
    Status Uni-Finanzmathematik
    Status Uni-Versicherungsmat
  Status Logik+Mengenlehre
    Status Logik
    Status Mengenlehre
  Status Numerik
    Status Lin. Gleich.-systeme
    Status Nichtlineare Gleich.
    Status Interpol.+Approx.
    Status Integr.+Differenz.
    Status Eigenwertprobleme
    Status DGL
  Status Uni-Stochastik
    Status Kombinatorik
    Status math. Statistik
    Status Statistik (Anwend.)
    Status stoch. Analysis
    Status stoch. Prozesse
    Status Wahrscheinlichkeitstheorie
  Status Topologie+Geometrie
  Status Uni-Sonstiges

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Weitere Fächer:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
StartseiteMatheForenUni-StochastikInklusion Exklusion Beweis
Foren für weitere Schulfächer findest Du auf www.vorhilfe.de z.B. Philosophie • Religion • Kunst • Musik • Sport • Pädagogik
Forum "Uni-Stochastik" - Inklusion Exklusion Beweis
Inklusion Exklusion Beweis < Stochastik < Hochschule < Mathe < Vorhilfe
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Uni-Stochastik"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien

Inklusion Exklusion Beweis: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 21:21 Di 05.11.2019
Autor: Jellal

Hallo zusammen,


ich soll aus der Formel fuer Inklusion und Exklusion fuer den Schnitt von n Ereignissen die entsprechende Formel fuer die Vereinigung herleiten. Das scheint mir extrem ineffizient. Ich wuesste beispielsweise, wie man den Satz selbst mit Induktion beweist, nicht aber, wie man den einen aus dem anderen ableitet.

Aufgabenstellung im Anhang (die Formeln sind etwas zu lang zum Abtippen).


Man kann natuerlich hingehen und die erste Formel nach ihrem letzten Term umstellen. Aber dann muss man immer noch die ganzen Vereinigungen, die noch vorhanden sind, auch mit der ersten Formel umschreibe. Das fuehrt aber zu sehr langen Termen mit grossem Index-Wirrwarr.

Uebersehe ich etwas, bzw. ist diese Deduktion irgendwie trivial?


vG.

Jellal


[Dateianhang nicht öffentlich]

Dateianhänge:
Anhang Nr. 1 (Typ: png) [nicht öffentlich]
        
Bezug
Inklusion Exklusion Beweis: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 22:07 Di 05.11.2019
Autor: HJKweseleit


> Hallo zusammen,
>  
>
> ich soll aus der Formel fuer Inklusion und Exklusion fuer
> den Schnitt von n Ereignissen die entsprechende Formel fuer
> die Vereinigung herleiten. Das scheint mir extrem
> ineffizient. Ich wuesste beispielsweise, wie man den Satz
> selbst mit Induktion beweist, nicht aber, wie man den einen
> aus dem anderen ableitet.
>  
> Aufgabenstellung im Anhang (die Formeln sind etwas zu lang
> zum Abtippen).
>  
>
> Man kann natuerlich hingehen und die erste Formel nach
> ihrem letzten Term umstellen. Aber dann muss man immer noch
> die ganzen Vereinigungen, die noch vorhanden sind, auch mit
> der ersten Formel umschreibe. Das fuehrt aber zu sehr
> langen Termen mit grossem Index-Wirrwarr.
>  
> Uebersehe ich etwas, bzw. ist diese Deduktion irgendwie
> trivial?
>  
>
> vG.
>  
> Jellal
>  
>
> [Dateianhang nicht öffentlich]


Ich sehe das so:

Die erste Formel lässt sich auch umformen zu
[mm] P(E_1 \cup E_2) [/mm] = [mm] P(E_1) [/mm] + [mm] P(E_2) -P(E_1 \cap E_2) [/mm]

Sie sieht damit genau so aus wie die Ausgangsformel, nur dass die Zeichen [mm] \cup [/mm] und [mm] \cap [/mm] vertauscht sind.

Da beim Induktionsbeweis für den Durchschnitt nur immer wieder von dieser Ausgangsformel gebrauch gemacht wurde, ohne die Unterschiede von [mm] \cup [/mm] und [mm] \cap [/mm] zu benutzen, muss der Induktionsbeweis für die Vereinigung formal zum selben Ergebnis führen, nur dass dabei überall [mm] \cup [/mm] und [mm] \cap [/mm] vertauscht sind.


Bezug
                
Bezug
Inklusion Exklusion Beweis: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 00:36 Mi 06.11.2019
Autor: Jellal

Hallo HJKweseleit,

danke dir!!!


Ich hab glatt zwei Stunden Formeln ineinander eingesetzt und Summen und Indizes hin- und her geschoben... totale Katastrophe.
Da sieht man, wie wichtig es ist, den Wald vor lauter Baeumen nicht zu uebersehen!


vG.

Jellal

Bezug
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Uni-Stochastik"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien


^ Seitenanfang ^
www.unimatheforum.de
[ Startseite | Forum | Wissen | Kurse | Mitglieder | Team | Impressum ]