matheraum.de
Raum für Mathematik
Offene Informations- und Nachhilfegemeinschaft

Für Schüler, Studenten, Lehrer, Mathematik-Interessierte.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Forum · Wissen · Kurse · Mitglieder · Team · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Neuerdings beta neu
 Forum...
 vorwissen...
 vorkurse...
 Werkzeuge...
 Nachhilfevermittlung beta...
 Online-Spiele beta
 Suchen
 Verein...
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status Hochschulmathe
  Status Uni-Analysis
    Status Reelle Analysis
    Status UKomplx
    Status Uni-Kompl. Analysis
    Status Differentialgl.
    Status Maß/Integrat-Theorie
    Status Funktionalanalysis
    Status Transformationen
    Status UAnaSon
  Status Uni-Lin. Algebra
    Status Abbildungen
    Status ULinAGS
    Status Matrizen
    Status Determinanten
    Status Eigenwerte
    Status Skalarprodukte
    Status Moduln/Vektorraum
    Status Sonstiges
  Status Algebra+Zahlentheo.
    Status Algebra
    Status Zahlentheorie
  Status Diskrete Mathematik
    Status Diskrete Optimierung
    Status Graphentheorie
    Status Operations Research
    Status Relationen
  Status Fachdidaktik
  Status Finanz+Versicherung
    Status Uni-Finanzmathematik
    Status Uni-Versicherungsmat
  Status Logik+Mengenlehre
    Status Logik
    Status Mengenlehre
  Status Numerik
    Status Lin. Gleich.-systeme
    Status Nichtlineare Gleich.
    Status Interpol.+Approx.
    Status Integr.+Differenz.
    Status Eigenwertprobleme
    Status DGL
  Status Uni-Stochastik
    Status Kombinatorik
    Status math. Statistik
    Status Statistik (Anwend.)
    Status stoch. Analysis
    Status stoch. Prozesse
    Status Wahrscheinlichkeitstheorie
  Status Topologie+Geometrie
  Status Uni-Sonstiges

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Weitere Fächer:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
StartseiteMatheForenUni-StochastikWkeit für nur Söhne
Foren für weitere Schulfächer findest Du auf www.vorhilfe.de z.B. Philosophie • Religion • Kunst • Musik • Sport • Pädagogik
Forum "Uni-Stochastik" - Wkeit für nur Söhne
Wkeit für nur Söhne < Stochastik < Hochschule < Mathe < Vorhilfe
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Uni-Stochastik"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien

Wkeit für nur Söhne: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 01:22 So 29.09.2019
Autor: Jellal

Guten Abend,

ich glaube, ich sehe gerade den Wald vor lauter Bäumen nicht.

Angenommen eine Familie startet mit 0 Kindern. Die Wkeit dafür, dass sie sich für ein (weiteres) Kind entscheidet, liegt bei p=0.7. Die Wkeit für einen Sohn liegt bei s=0.488. Bei 10 Kindern wird p auf 0 gesetzt.

Wie hoch ist die Wkeit dafür, dass eine Familie am Ende nur Söhne hat?


Das ist doch einfach die Summe über die Wkeiten, dass sie bei einem Kind nur Söhne hat, bei zwei Kindern nur Söhne hat,..., bei 10 Kindern nur Söhne hat, oder nicht?

also P = [mm] \summe_{i=1}^{10} (p*s)^{i} [/mm]

Da kommt aber eine Zahl > 0.5 heraus, was logischerweise nicht sein kann...

Wo ist mein Denkfehler?


vG.
Jellal

        
Bezug
Wkeit für nur Söhne: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 07:47 So 29.09.2019
Autor: statler

Guten Morgen!

> ich glaube, ich sehe gerade den Wald vor lauter Bäumen
> nicht.
>  
> Angenommen eine Familie startet mit 0 Kindern. Die Wkeit
> dafür, dass sie sich für ein (weiteres) Kind entscheidet,
> liegt bei p=0.7. Die Wkeit für einen Sohn liegt bei
> s=0.488. Bei 10 Kindern wird p auf 0 gesetzt.
>  
> Wie hoch ist die Wkeit dafür, dass eine Familie am Ende
> nur Söhne hat?
>  
>
> Das ist doch einfach die Summe über die Wkeiten, dass sie
> bei einem Kind nur Söhne hat, bei zwei Kindern nur Söhne
> hat,..., bei 10 Kindern nur Söhne hat, oder nicht?
>  
> also P = [mm]\summe_{i=1}^{10} (p*s)^{i}[/mm]

Richtiger ist wohl
P = [mm]\produkt_{i=1}^{10} (p*s)^{i}[/mm],
weil ja das 1. Kind und das 2. Kind und ... und das 10. Kind ein Sohn sein soll.
Ein W-Baum bringt das sofort ans Licht.

>  
> Da kommt aber eine Zahl > 0.5 heraus, was logischerweise
> nicht sein kann...
>  
> Wo ist mein Denkfehler?

s. o.

Schönen Sonntag
Dieter

Bezug
                
Bezug
Wkeit für nur Söhne: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 11:40 So 29.09.2019
Autor: Jellal

Hallo Dieter,

das stimmt mmn nicht.


Meine Summe berücksichtigt die Fälle, in der die Familie sich zB. drei mal für ein Kind entscheidet, und dann nicht mehr.


Ich glaube, ich muss an alle bis auf den letzten Summanden noch den Faktor (1-p) anschmeißen, um zu zeigen, dass sie sich nun gegen weitere Kinder entschieden haben.

1 Kind und Sohn:  p*s*(1-p)
2 Kind und Söhne: [mm] (p*s)^{2} [/mm] * (1-p)
....
10 Kind und Söhne: [mm] (p*s)^{10} [/mm]

Beim zehnten Kind wird p ja auf 0 gesetzt.

Dann alle addieren?



Bezug
                        
Bezug
Wkeit für nur Söhne: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 22:54 So 29.09.2019
Autor: HJKweseleit

Das siehst du genau richtig!

Bezug
                                
Bezug
Wkeit für nur Söhne: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 00:19 Mo 30.09.2019
Autor: Jellal

Vielen Dank!

Bezug
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Uni-Stochastik"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien


^ Seitenanfang ^
www.unimatheforum.de
[ Startseite | Forum | Wissen | Kurse | Mitglieder | Team | Impressum ]