matheraum.de
Raum für Mathematik
Offene Informations- und Nachhilfegemeinschaft

Für Schüler, Studenten, Lehrer, Mathematik-Interessierte.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Forum · Wissen · Kurse · Mitglieder · Team · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Neuerdings beta neu
 Forum...
 vorwissen...
 vorkurse...
 Werkzeuge...
 Nachhilfevermittlung beta...
 Online-Spiele beta
 Suchen
 Verein...
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status Hochschulmathe
  Status Uni-Analysis
    Status Reelle Analysis
    Status UKomplx
    Status Uni-Kompl. Analysis
    Status Differentialgl.
    Status Maß/Integrat-Theorie
    Status Funktionalanalysis
    Status Transformationen
    Status UAnaSon
  Status Uni-Lin. Algebra
    Status Abbildungen
    Status ULinAGS
    Status Matrizen
    Status Determinanten
    Status Eigenwerte
    Status Skalarprodukte
    Status Moduln/Vektorraum
    Status Sonstiges
  Status Algebra+Zahlentheo.
    Status Algebra
    Status Zahlentheorie
  Status Diskrete Mathematik
    Status Diskrete Optimierung
    Status Graphentheorie
    Status Operations Research
    Status Relationen
  Status Fachdidaktik
  Status Finanz+Versicherung
    Status Uni-Finanzmathematik
    Status Uni-Versicherungsmat
  Status Logik+Mengenlehre
    Status Logik
    Status Mengenlehre
  Status Numerik
    Status Lin. Gleich.-systeme
    Status Nichtlineare Gleich.
    Status Interpol.+Approx.
    Status Integr.+Differenz.
    Status Eigenwertprobleme
    Status DGL
  Status Uni-Stochastik
    Status Kombinatorik
    Status math. Statistik
    Status Statistik (Anwend.)
    Status stoch. Analysis
    Status stoch. Prozesse
    Status Wahrscheinlichkeitstheorie
  Status Topologie+Geometrie
  Status Uni-Sonstiges

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Weitere Fächer:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
StartseiteMatheForenStatistik (Anwendungen)Zeitreihenanalyse
Foren für weitere Schulfächer findest Du auf www.vorhilfe.de z.B. Geschichte • Erdkunde • Sozialwissenschaften • Politik/Wirtschaft
Forum "Statistik (Anwendungen)" - Zeitreihenanalyse
Zeitreihenanalyse < Statistik (Anwend.) < Stochastik < Hochschule < Mathe < Vorhilfe
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Statistik (Anwendungen)"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien

Zeitreihenanalyse: Tipp
Status: (Frage) reagiert/warte auf Reaktion Status 
Datum: 09:46 Fr 03.01.2020
Autor: mike1988

Hallo liebes Forum,

Hätte eine Frage zum Thema Zeitreihenanalysen. Kurz zur Vorgeschichte: Ich besitze Messdaten einer Anlage (leider in unregelmäßigen Zeitabständen gemessen, ca. alle 4 Monate) welche über die Zeit hinweg gesehen linear steigen. Durch eine Instandhaltung werden diese Werte wiederum reduziert. Es entsteht also eine Art Sägezahnkurve wobei auf der X-Achse die Zeit und auf der y-Achse die Messwerte aufgetragen sind. Eine Darstellung dazu:  
[Dateianhang nicht öffentlich]

Nun würde ich gerne, basierend auf diesen Daten, eine Prognose für die nächste Instandhaltung (rote Striche) erstellen. Anhand der Grafik kann davon ausgegangen werden, dass sich die Messwerte über die Zeit hinweg linear verschlechtern. Da die "Verschlechterungsraten" allerdings nicht konstant sind, ist auch die Zeit zwischen zwei Instandhaltungen nicht konstant.

Ich würde nun einen Tipp benötigen, wie ein solches Problem modelliert werden könnte, sodass eine Vorhersage des Zeitpunktes der nächsten Instandhaltung möglich ist. Am liebsten würde ich das Problem mit R-Project lösen.

Vielen Dank für eure Hilfe,

Lg

Dateianhänge:
Anhang Nr. 1 (Typ: png) [nicht öffentlich]
        
Bezug
Zeitreihenanalyse: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 17:51 Fr 03.01.2020
Autor: chrisno

Mir fehlt noch das Kriterium, wann eine Wartung fällig ist. Ich vermute, dass ein bestimmter Masswert, 2,5 N, nicht überschritten werden soll.

Ich verstehe dich so, dass mit der Wartung das "Gedächtnis gelöscht wird", also dass danach mit einer neuen Geraden approximiert werden kann, deren Steigung in keinem Bezug zur den Vorangehenden steht.
Bisher scheinen die Geraden aber immer flacher zu verlaufen. Darauf kann man sich aber wohl nicht verlassen ...

Für den ersten Zeitabschnitt gibt es nur drei Messwerte. War dann schon die Wartung nötig?

Insgesamt habe ich folgenden, sehr schlichten Vorschlag:
Nach jeder Wartung wird neu begonnen, den nächsten Termin zu schätzen.
Dies geschieht ab dem zweiten Messwert, indem eine Ausgleichsgerade / Trendlinie berechnet wird.
Dieser Trendlinie kann man entnehmen, wann die 2,5 N überschritten werden.
Daraus erfolgt die Entscheidung zur Wartung oder den nächsten Messwert abzuwarten.

Bezug
        
Bezug
Zeitreihenanalyse: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 15:46 Sa 04.01.2020
Autor: Eisfisch

Unter den gegebenen Informationen erscheint die Antwort von Chrisno am besten zu passen.

wenn man die abstände der instandhaltung betrachtet (nur zwei werte sinnvoll, 5 bzw. 7 kästchen) und linearität annimmt (warum? eigentlich keine begründung möglich), dann wäre die nächste instandhaltung nach 9 kästchen, dh. bei 2019,0 erforderlich.



5-7-9  d.h.2019

Bezug
                
Bezug
Zeitreihenanalyse: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 14:36 Di 07.01.2020
Autor: mike1988

Hallo und danke für eure Antworten.

@ chrisno:
- Bezüglich Kriterium für eine Wartung hast du vollkommen recht. Da ich es nicht mit Sicherheit sagen kann gehe ich davon aus, dass ein bestimmtes Level des Messwertes als „Auslöser für eine Instandhaltung dient.
- Eigentlich wäre meine Vermutung (basierend auf meiner Anlagenkenntnis) gewesen, dass die Historie, sprich das Gedächtnis sehr wohl einen Einfluss auf das zukünftige Verhalten hat. Die Messdaten belegen leider etwas anderes.
- Ich stimme deinem Vorschlag vollkommen zu, ich dachte nur irgendwie, dass diese Methodik zu einfach ist und ich dachte natürlich auch, dass das Gedächtnis nach der Instandhaltung nicht gelöscht wird… Aber vielen vielen Dank für deine Einschätzung.
@ Eisfisch
Danke auch für deine Bestätigung. Genau so wäre es unter den getroffenen Annahmen.

Vielen Dank jedenfalls nochmals für eure Mühen.

Lg


Bezug
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Statistik (Anwendungen)"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien


^ Seitenanfang ^
www.unimatheforum.de
[ Startseite | Forum | Wissen | Kurse | Mitglieder | Team | Impressum ]